Unterstützung bei der Umsetzung der VOC-VO (31.BImSch) vom 21.8.2001

Die VO hat rechtsbindende Wirkung für die Betreiber der betroffenen Anlagen.

Die VO gilt für bestimmte Anlagen, in denen bestimmte Tätigkeiten unter Verwendung organischer Lösemittel ausgeführt werden, soweit der Lösemittelverbrauch bestimmte Werte überschreitet.

Die VO legt fest:

  • Verwendungsverbote für bestimmte Stoffe,
  • Emissionsbegrenzende Anforderungen für gefasste und diffuse Emissionsquellen,
  • Bilanzierungspflichten,
  • Anzeigepflichten,
  • Nachrüstungspflichten.

Hier bieten wir unsere Unterstützung bei der Umsetzung an, was insbesondere betrifft:

  • Feststellung, welche Anlagen und Tätigkeiten vom Anwendungsbereich betroffen sind.
  • Ermittlung der emissionsbegrenzenden Anforderungen.
  • Erstellung eines Emissionsreduzierungsplans.
  • Erstellung der Anzeige für nicht genehmigungsbedürftige Anlagen (Altanlagen, vor Inbetriebnahme, bei wesentlicher Änderung).
  • Erstellung der Lösemittelbilanz.
  • Beantragung von Ausnahmen.

© 2011 BSU Weyland, Bönisch & Partner GmbH & Co. KG